Schott Music

Aller au contenu principal »

Language
 
Panier (0 article)
Mon panier

Votre panier est vide.

Christnacht

Christnacht

Ein deutsches Weihnachtsliederspiel nach oberbayerischen und tiroler Weisen


  • Instrumentation: mixed choir (SATB) (female choir, children's choir) with soloists (SSATBarB) and small orchestra
  • Édition: Partie de choeur, Tenor
  • Langue : allemand
  • N° Réf.: ED 3270-03 Q1888
2,99 €  *
5% taxe inclut

Edition à télécharger

Minimum Order: 10
- +
 
Description
Über 100 Aufführungen unmittelbar nach der Uraufführung, eine bis heute ungebrochene Präsenz in den Konzertsälen und im Repertoire von Jugendmusikschulen: das Weihnachtsliederspiel "Christnacht" des großen Komponisten und Pädagogen, bei dem eine ganze Generation junger Komponisten wie Unger, Jochum, Bresgen und Hartmann „in die Lehre” ging, gehört zu den Klassikern des geistlichen Spiels. Haas hatte den Mangel an auch für Laien spiel- und singbarer Oratorienliteratur zur Weihnachtszeit beklagt. „Nichts lag näher, als die altbekannten lieben weihnachtlichen Volksweisen zu einem einheitlichen Liederspiel zu vereinigen. Als ich den Plan durchdachte, wurde es mir klar, dass sich nur solche Melodien, die der gleichen deutschen Landschaft angehören, zu einem stilistisch einwandfreien Organismus verbinden können. Der mir befreundete Münchener Gesangspädagoge, Professor Anton Schiegg, ein gründlicher Kenner süddeutscher Volkskunst, machte mich auf den kostbaren Schatz der bezaubernden oberbayerischen und tiroler Krippenlieder aufmerksam”, so beschreibt Joseph Haas die Anregung zu seinem Spiel.
Détails
Difficulté: facile
Durée de la performance: 90'0"
Maison d'édition: SCHOTT MUSIC GmbH & Co KG, Mainz (001)
Nombre de pages: 8
Opus: op. 85
Über 100 Aufführungen unmittelbar nach der Uraufführung, eine bis heute ungebrochene Präsenz in den Konzertsälen und im Repertoire von Jugendmusikschulen: das Weihnachtsliederspiel "Christnacht" des großen Komponisten und Pädagogen, bei dem eine ganze Generation junger Komponisten wie Unger, Jochum, Bresgen und Hartmann „in die Lehre” ging, gehört zu den Klassikern des geistlichen Spiels. Haas hatte den Mangel an auch für Laien spiel- und singbarer Oratorienliteratur zur Weihnachtszeit beklagt. „Nichts lag näher, als die altbekannten lieben weihnachtlichen Volksweisen zu einem einheitlichen Liederspiel zu vereinigen. Als ich den Plan durchdachte, wurde es mir klar, dass sich nur solche Melodien, die der gleichen deutschen Landschaft angehören, zu einem stilistisch einwandfreien Organismus verbinden können. Der mir befreundete Münchener Gesangspädagoge, Professor Anton Schiegg, ein gründlicher Kenner süddeutscher Volkskunst, machte mich auf den kostbaren Schatz der bezaubernden oberbayerischen und tiroler Krippenlieder aufmerksam”, so beschreibt Joseph Haas die Anregung zu seinem Spiel.
Difficulté: facile
Durée de la performance: 90'0"
Maison d'édition: SCHOTT MUSIC GmbH & Co KG, Mainz (001)
Nombre de pages: 8
Opus: op. 85
Autres éditions