Schott Music

Aller au contenu principal »

Language
 
Panier (0 article)
Mon panier

Votre panier est vide.

CocoonSymphonie

CocoonSymphonie

Five Gateways of a Journey into the Interior

für großes Orchester


  • Instrumentation: orchestre
  • Édition: matériel d'exécution

 
Description
Die Geschichte der Musik ist auch die Geschichte des Individuellen, das sich ins Fantastische ausbreitet. Der Einzelne durchlebt eine Reise, die am Ende in eine Erhöhung mündet. Heute beschäftigt uns das Fantastische mehr und mehr um seiner selbst willen, als ultimativer Eigentrip, z.B. am hauseigenen Laptop, in virtuellen Räumen, in Cineplex Kinos oder mit Kopfhörer. Im Paradoxum des Zeitalters der totalen Kommunikation einerseits und der Vereinsamung andererseits, definiert sich das In-sich-zurückziehen in einer neuen Qualität. Einer Qualität, in der wir Inseln in unseren Räumen schaffen, um gleichsam aus ihnen durch Zeit und Raum zu fliehen. So wird das „Ich“ zur zu bereisenden Landschaft, das Innere zu einem Abenteuer, das sich mit allem und jedem konfrontieren lässt.
Die CocoonSymphonie spürt diesem Phänomen nach in fünf verschiedenen ineinander übergehenden Abschnitten, die ich als Stationen bezeichnen möchte: „Zustand“ – „Flucht“ – „FreiRäume“ – „R.E.M.“ – „Erschütterung“.
Das Stück beginnt mit „Zustand“, einer von allen Streichern unisono gespielten Linie, die nach und nach zerbricht, auseinander fällt und zur „Flucht“ getrieben wird. Angeheizt von gehetzten Paukenschlägen entstehen aus der „Flucht“ schließlich „FreiRäume“. In diesem Zentrum des Stücks löst sich das vorgestellte Material auf. Metrum- und impulslos verebbt dieser Abschnitt in „R.E.M.“ der – analog zur „Flucht“ – nervös und unruhig die Aufwachphase einleitet, die – musikalisch auf Grundlage des ersten Abschnitts – in „Erschütterung“ endet.
Christian Jost
Détails
Année de composition: 2003
Auftragswerk : Komponiert im Auftrag der Staatskapelle Weimar
Contenu du texte: I Zustand
II Flucht
III FreiRäume
IV R.E.M.
V Erschütterung
Durée de la performance: 24'0"
Maison d'édition: Schott Music
Uraufführung : 14. Dezember 2003 Weimar, ccn weimarhalle (D) Christian Jost - Composer in Residence · Dirigent: Jac van Steen · Staatskapelle Weimar
instrumentation: Picc. · 2 · Altfl. · 2 · Engl. Hr. · Es-Klar. · 2 · Kb.-Klar. · 0 · Kfg. - 6 · Piccolotrp. · 2 · 3 · 1 - 8 P. (2 Spieler) - Str.
Droits de livraison: pour le monde entier
Représentations
Chef d'orchestre: Christian Jost
Orchestre: Tonkünstler-Orchester Niederösterreich
2016-08-25 | Grafenegg (Autriche), Reitschule — 18:00 | Première nationale
Chef d'orchestre: Christian Jost
Orchestre: Essener Philharmoniker
2011-06-17 | Essen (Allemagne), Philharmonie, Alfried-Krupp-Saal
Chef d'orchestre: Christian Jost
Orchestre: Essener Philharmoniker
2011-06-16 | Essen (Allemagne), Philharmonie, Alfried-Krupp-Saal
Chef d'orchestre: Jac van Steen
Orchestre: BBC National Orchestra of Wales
2008-01-24 | Cardiff (Royaume Uni), St David\'s Hall — 19.30 h | Première nationale
Chef d'orchestre: Jac van Steen
Orchestre: Staatskapelle Weimar
2003-12-15 | Weimar (Allemagne), ccn weimarhalle
Chef d'orchestre: Jac van Steen
Orchestre: Staatskapelle Weimar
2003-12-14 | Weimar (Allemagne), ccn weimarhalle | Première mondiale
Streaming audio
Die Geschichte der Musik ist auch die Geschichte des Individuellen, das sich ins Fantastische ausbreitet. Der Einzelne durchlebt eine Reise, die am Ende in eine Erhöhung mündet. Heute beschäftigt uns das Fantastische mehr und mehr um seiner selbst willen, als ultimativer Eigentrip, z.B. am hauseigenen Laptop, in virtuellen Räumen, in Cineplex Kinos oder mit Kopfhörer. Im Paradoxum des Zeitalters der totalen Kommunikation einerseits und der Vereinsamung andererseits, definiert sich das In-sich-zurückziehen in einer neuen Qualität. Einer Qualität, in der wir Inseln in unseren Räumen schaffen, um gleichsam aus ihnen durch Zeit und Raum zu fliehen. So wird das „Ich“ zur zu bereisenden Landschaft, das Innere zu einem Abenteuer, das sich mit allem und jedem konfrontieren lässt.
Die CocoonSymphonie spürt diesem Phänomen nach in fünf verschiedenen ineinander übergehenden Abschnitten, die ich als Stationen bezeichnen möchte: „Zustand“ – „Flucht“ – „FreiRäume“ – „R.E.M.“ – „Erschütterung“.
Das Stück beginnt mit „Zustand“, einer von allen Streichern unisono gespielten Linie, die nach und nach zerbricht, auseinander fällt und zur „Flucht“ getrieben wird. Angeheizt von gehetzten Paukenschlägen entstehen aus der „Flucht“ schließlich „FreiRäume“. In diesem Zentrum des Stücks löst sich das vorgestellte Material auf. Metrum- und impulslos verebbt dieser Abschnitt in „R.E.M.“ der – analog zur „Flucht“ – nervös und unruhig die Aufwachphase einleitet, die – musikalisch auf Grundlage des ersten Abschnitts – in „Erschütterung“ endet.
Christian Jost
Année de composition: 2003
Auftragswerk : Komponiert im Auftrag der Staatskapelle Weimar
Contenu du texte: I Zustand
II Flucht
III FreiRäume
IV R.E.M.
V Erschütterung
Durée de la performance: 24'0"
Maison d'édition: Schott Music
Uraufführung : 14. Dezember 2003 Weimar, ccn weimarhalle (D) Christian Jost - Composer in Residence · Dirigent: Jac van Steen · Staatskapelle Weimar
instrumentation: Picc. · 2 · Altfl. · 2 · Engl. Hr. · Es-Klar. · 2 · Kb.-Klar. · 0 · Kfg. - 6 · Piccolotrp. · 2 · 3 · 1 - 8 P. (2 Spieler) - Str.
Droits de livraison: pour le monde entier
Chef d'orchestre: Christian Jost
Orchestre: Tonkünstler-Orchester Niederösterreich
2016-08-25 | Grafenegg (Autriche), Reitschule — 18:00 | Première nationale
Chef d'orchestre: Christian Jost
Orchestre: Essener Philharmoniker
2011-06-17 | Essen (Allemagne), Philharmonie, Alfried-Krupp-Saal
Chef d'orchestre: Christian Jost
Orchestre: Essener Philharmoniker
2011-06-16 | Essen (Allemagne), Philharmonie, Alfried-Krupp-Saal
Chef d'orchestre: Jac van Steen
Orchestre: BBC National Orchestra of Wales
2008-01-24 | Cardiff (Royaume Uni), St David\'s Hall — 19.30 h | Première nationale
Chef d'orchestre: Jac van Steen
Orchestre: Staatskapelle Weimar
2003-12-15 | Weimar (Allemagne), ccn weimarhalle
Chef d'orchestre: Jac van Steen
Orchestre: Staatskapelle Weimar
2003-12-14 | Weimar (Allemagne), ccn weimarhalle | Première mondiale