Schott Music

Aller au contenu principal »

Language
 
Panier (0 article)
Mon panier

Votre panier est vide.

Jugend musiziert

Jugend musiziert

Der Wettbewerb in der Sicht von Teilnehmern und Verantwortlichen


  • Édition: livre
  • Langue : allemand
  • N° Réf.: ED 7549
20,00 €  *
TVA incl. Weight: 0.41 kg

- +
Description
Dieses Buch ist Ergebnis einer empirischen Studie über den Wettbewerb „Jugend musiziert“ auf der Grundlage ausführlicher Interviews mit zahlreichen Teilnehmern. Die Studie gestattet einen kritischen, nüchternen Blick hinter die Kulisse und veranschaulicht, wie die jungen Teilnehmer, aber auch deren Eltern und Instrumentallehrer den Wettbewerb erlebt haben, was sie über ihn denken und was er ihnen bedeutet.
Einige Gesprächsthemen:
- Welche Funktion hat der Wettbewerb?
- Welchen Einfluss hat die Teilnahme auf die persönliche instrumentale Entwicklung?
- Was trifft eher zu: Jugend musiziert oder Jugend kämpft?
- Solidarität unter Teilnehmern?
- Leistungsdruck und seine Bewältigung
- Juroren in der Kritik
- Beratungsgespräche und ihr Nutzen
- Vorschläge zur Änderung der Wettbewerbspraxis
- Anschlussmaßnahmen oder "Die vierte Phase" des Wettbewerbs
- Was Eltern erleben und wünschen
Die positiven und auch negativen kritischen Äußerungen werden aus der Sicht von kompetenten Fachleuten kommentiert. Sie belegen nachhaltig, wie wichtig den jugendlichen Teilnehmern die persönlichen und musikalischen Erlebnisse eines solchen instrumentalen Wettbewerbs in ihrer künstlerischen Ausbildung sind.
Détails
Contenu du texte: Begleitworte
Das Forschungsprojekt
Vorwort
Einführung in Fragestellung und Methode der Studie
Musikwettbewerbe und Jugend musiziert in der Pro-Contra-Diskussion
In eigener Sache: Kritik als Interpretationsproblem
Ergebnisse der Untersuchung
Plus und Minus in freier Erzählung
Der Wettbewerb im Einfluss auf die instrumentale Entwicklung
Jugend musiziert. Oder Jugend kämpft?
Zur Solidarität unter den Teilnehmern
"Preisträger" von Jugend musiziert. Bedeutungszuweisungen.
Leistungsdruck und Leistungsschraube der Wettbewerbe
Die Bewertung der Bewerter oder Juroren in der Kritik
Beratungsgespräche oder Zur Kritik der Kritik
Instrumentallehrer und ihre Einstellung zu den Wettbewerben
Vorschläge zur Änderung der Wettbewerbspraxis
Anschlussmaßnahmen oder "Diese Jugendorchester sind Wettbewerb hoch 20"
Jugend musiziert in der Sicht von Juroren und Pädagogen
Resümee und Ausblick
Literatur
Anhang
ISBN: 978-3-7957-2653-9
Maison d'édition: Schott Music
Nombre de pages: 212
Reliure: Broché
Dieses Buch ist Ergebnis einer empirischen Studie über den Wettbewerb „Jugend musiziert“ auf der Grundlage ausführlicher Interviews mit zahlreichen Teilnehmern. Die Studie gestattet einen kritischen, nüchternen Blick hinter die Kulisse und veranschaulicht, wie die jungen Teilnehmer, aber auch deren Eltern und Instrumentallehrer den Wettbewerb erlebt haben, was sie über ihn denken und was er ihnen bedeutet.
Einige Gesprächsthemen:
- Welche Funktion hat der Wettbewerb?
- Welchen Einfluss hat die Teilnahme auf die persönliche instrumentale Entwicklung?
- Was trifft eher zu: Jugend musiziert oder Jugend kämpft?
- Solidarität unter Teilnehmern?
- Leistungsdruck und seine Bewältigung
- Juroren in der Kritik
- Beratungsgespräche und ihr Nutzen
- Vorschläge zur Änderung der Wettbewerbspraxis
- Anschlussmaßnahmen oder "Die vierte Phase" des Wettbewerbs
- Was Eltern erleben und wünschen
Die positiven und auch negativen kritischen Äußerungen werden aus der Sicht von kompetenten Fachleuten kommentiert. Sie belegen nachhaltig, wie wichtig den jugendlichen Teilnehmern die persönlichen und musikalischen Erlebnisse eines solchen instrumentalen Wettbewerbs in ihrer künstlerischen Ausbildung sind.
Contenu du texte: Begleitworte
Das Forschungsprojekt
Vorwort
Einführung in Fragestellung und Methode der Studie
Musikwettbewerbe und Jugend musiziert in der Pro-Contra-Diskussion
In eigener Sache: Kritik als Interpretationsproblem
Ergebnisse der Untersuchung
Plus und Minus in freier Erzählung
Der Wettbewerb im Einfluss auf die instrumentale Entwicklung
Jugend musiziert. Oder Jugend kämpft?
Zur Solidarität unter den Teilnehmern
"Preisträger" von Jugend musiziert. Bedeutungszuweisungen.
Leistungsdruck und Leistungsschraube der Wettbewerbe
Die Bewertung der Bewerter oder Juroren in der Kritik
Beratungsgespräche oder Zur Kritik der Kritik
Instrumentallehrer und ihre Einstellung zu den Wettbewerben
Vorschläge zur Änderung der Wettbewerbspraxis
Anschlussmaßnahmen oder "Diese Jugendorchester sind Wettbewerb hoch 20"
Jugend musiziert in der Sicht von Juroren und Pädagogen
Resümee und Ausblick
Literatur
Anhang
ISBN: 978-3-7957-2653-9
Maison d'édition: Schott Music
Nombre de pages: 212
Reliure: Broché