Schott Music

Aller au contenu principal »

Language
 
Panier (0 article)
Mon panier

Votre panier est vide.

Pierrot lunaire

Pierrot lunaire

Dreimal sieben Gedichte aus Albert Girauds „Pierrot lunaire“ (Melodramen), op. 21

studio reihe


  • Édition: CD, 80-page booklet
  • N° Réf.: WER 67782
18,50 €  *
TVA incl. Weight: 0.2 kg

- +
Description

Mit einer ganz besonderen CD-Veröffentlichung wird WERGOs einzigartige „studio reihe“ fortge­setzt:

Die vorliegende Aufnahme von Arnold Schönbergs „Pierrot lunaire“ war die erste Langspielplatte, die beim 1962 neu gegründeten Label WERGO er­schien und damit einen Grundstein für die Jahr­zehnte währende Erfolgsgeschichte des Labels legte. Die bedeutende Einspielung – mit der Sop­ranistin Helga Pilarczyk und unter der Leitung von Pierre Boulez – war bislang nicht auf CD zu hören. Heute veröffentlicht das Label dieses Highlights aus seiner Frühzeit erstmals auf CD in exzellenter Klangqualität.

Die Vertonung der „Dreimal sieben Gedichte aus Albert Girauds ‚Pierrot lunaire‘“ für Sprechstimme, Klavier, Flöte (auch Piccolo), Klarinette (auch Bassklarinette), Geige (auch Bratsche) und Violoncello op. 21 komponierte Schönberg innerhalb von nur wenigen Wochen, nämlich zwischen dem 12. März und dem 30. Mai 1912. Die Komposition entstand auf Anregung der Schauspielerin Albertine Zehme, mit der Schönberg kurz nach seiner Übersiedlung von Wien nach Berlin (1911) bekannt geworden war und der er auch die Partitur des Werkes „in herzlicher Freundschaft“ zueignete.

Die Tonaufnahmen wurden 1963 auf der WERGO-LP WER 60001 veröffentlicht.

Détails
Contenu du texte: Pierrot lunaire. Dreimal sieben Gedichte aus Albert Girauds „Pierrot lunaire“ (Melodramen), op. 21
für eine Sprechstimme, Klavier, Flöte (auch Piccolo), Klarinette (auch Bassklarinette), Geige (auch Bratsche) und Violoncello (1912)
Durée de la performance: 31' 58"
EAN: 4010228677829
Maison d'édition: Wergo
downloads

Mit einer ganz besonderen CD-Veröffentlichung wird WERGOs einzigartige „studio reihe“ fortge­setzt:

Die vorliegende Aufnahme von Arnold Schönbergs „Pierrot lunaire“ war die erste Langspielplatte, die beim 1962 neu gegründeten Label WERGO er­schien und damit einen Grundstein für die Jahr­zehnte währende Erfolgsgeschichte des Labels legte. Die bedeutende Einspielung – mit der Sop­ranistin Helga Pilarczyk und unter der Leitung von Pierre Boulez – war bislang nicht auf CD zu hören. Heute veröffentlicht das Label dieses Highlights aus seiner Frühzeit erstmals auf CD in exzellenter Klangqualität.

Die Vertonung der „Dreimal sieben Gedichte aus Albert Girauds ‚Pierrot lunaire‘“ für Sprechstimme, Klavier, Flöte (auch Piccolo), Klarinette (auch Bassklarinette), Geige (auch Bratsche) und Violoncello op. 21 komponierte Schönberg innerhalb von nur wenigen Wochen, nämlich zwischen dem 12. März und dem 30. Mai 1912. Die Komposition entstand auf Anregung der Schauspielerin Albertine Zehme, mit der Schönberg kurz nach seiner Übersiedlung von Wien nach Berlin (1911) bekannt geworden war und der er auch die Partitur des Werkes „in herzlicher Freundschaft“ zueignete.

Die Tonaufnahmen wurden 1963 auf der WERGO-LP WER 60001 veröffentlicht.

Contenu du texte: Pierrot lunaire. Dreimal sieben Gedichte aus Albert Girauds „Pierrot lunaire“ (Melodramen), op. 21
für eine Sprechstimme, Klavier, Flöte (auch Piccolo), Klarinette (auch Bassklarinette), Geige (auch Bratsche) und Violoncello (1912)
Durée de la performance: 31' 58"
EAN: 4010228677829
Maison d'édition: Wergo