Schott Music

Aller au contenu principal »

Language
 
Panier (0 article)
Mon panier

Votre panier est vide.

Texte

Texte


  • Langue : allemand
29,50 €  *
TVA incl. Weight: 0.73 kg

- +
 
Description

Dieses Buch ist eine Art „Lebenswerk“ Rolf Riehms. Es versammelt Schriften des 1937 geborenen Frankfurter Komponisten, die von 1964 bis 2009 entstanden sind. Neben einer kurzen biografischen Notiz und zwei grundsätzlich in Riehms kompositorisches Denken einführenden Texten, einigen Bemerkungen zu anderen Komponisten und vier Interviews nehmen die Werkkommentare von Rolf Riehm den größten Raum ein. Ergänzend zu lesen sind Texte über das kompositorische Schaffen Riehms von Isabel Mundry, Marion Saxer, Jörn Peter Hiekel und Bernd Leukert.

Eine der Konstanten im Denken Rolf Riehms ist sein politischer Anspruch. Aber auch wenn er vom Ende der 1980er Jahre an die aktuellen Zeitbezüge zugunsten antiker Stoffe in den Hintergrund treten lässt, gibt er damit keineswegs seine Rolle als künstlerischer Beobachter der Gegenwart auf.

Détails
Contenu du texte:

Marion Saxer: Notizen zu den Texten Rolf Riehms. Eine Einführung

Rolf Riehm: Selbstdarstellungen. Kommentierte Biografie (2005)
«Visitenkarte Rolf Riehm» – Tendenzen des Komponierens (2006) – Mythos und Gegenwart (2007)

Rolf Riehm: Werkkommentare 1964-2009

O Daddy (1984). Interview mit Bernd Leukert (1987)

Das Schweigen der Sirenen (1994). Interview mit Sergio Morabito (1994)

Archipel Remix (1999). Interview mit Marion Saxer und Christian Thorau (2010)

Fremdling, rede – Ballade Furor Odysseus (2002). Interview mit Bernd Leukert (2003)

Rolf Riehm: Texte zur Musik. Über Hindemith (1995) – Über «Trash« (2002) – Über Bach (2002) – Erster Instrumentalunterricht. Faible fürs Equilibristische (2003) – Über Reger (2008)

Isabel Mundry: Reden und Schweigen. Über die Anwesenheit und Abwesenheit begrifflichen Denkens in der Musik

Bernd Leukert: Wetterleuchten ins Gemüt. Rolf Riehms klangliche Transformationen

Marion Saxer: Der Riehm’sche Kunstkoeffizient. Musikalisches Verstehen als unabschließbarer Prozess der Sinnbildung bei Rolf Riehm

Jörn Peter Hiekel: Erhellende Erschütterungen. Notizen zu Rolf Riehms «Hamamuth – Stadt der Engel» und «Wer sind diese Kinder»

ISBN: 978-3-7957-0868-9
Maison d'édition: Schott Music
Nombre de pages: 300
Reliure: Broché
Séries: New Magazine for Music Edition
Droits de livraison: pour le monde entier

Dieses Buch ist eine Art „Lebenswerk“ Rolf Riehms. Es versammelt Schriften des 1937 geborenen Frankfurter Komponisten, die von 1964 bis 2009 entstanden sind. Neben einer kurzen biografischen Notiz und zwei grundsätzlich in Riehms kompositorisches Denken einführenden Texten, einigen Bemerkungen zu anderen Komponisten und vier Interviews nehmen die Werkkommentare von Rolf Riehm den größten Raum ein. Ergänzend zu lesen sind Texte über das kompositorische Schaffen Riehms von Isabel Mundry, Marion Saxer, Jörn Peter Hiekel und Bernd Leukert.

Eine der Konstanten im Denken Rolf Riehms ist sein politischer Anspruch. Aber auch wenn er vom Ende der 1980er Jahre an die aktuellen Zeitbezüge zugunsten antiker Stoffe in den Hintergrund treten lässt, gibt er damit keineswegs seine Rolle als künstlerischer Beobachter der Gegenwart auf.

Contenu du texte:

Marion Saxer: Notizen zu den Texten Rolf Riehms. Eine Einführung

Rolf Riehm: Selbstdarstellungen. Kommentierte Biografie (2005)
«Visitenkarte Rolf Riehm» – Tendenzen des Komponierens (2006) – Mythos und Gegenwart (2007)

Rolf Riehm: Werkkommentare 1964-2009

O Daddy (1984). Interview mit Bernd Leukert (1987)

Das Schweigen der Sirenen (1994). Interview mit Sergio Morabito (1994)

Archipel Remix (1999). Interview mit Marion Saxer und Christian Thorau (2010)

Fremdling, rede – Ballade Furor Odysseus (2002). Interview mit Bernd Leukert (2003)

Rolf Riehm: Texte zur Musik. Über Hindemith (1995) – Über «Trash« (2002) – Über Bach (2002) – Erster Instrumentalunterricht. Faible fürs Equilibristische (2003) – Über Reger (2008)

Isabel Mundry: Reden und Schweigen. Über die Anwesenheit und Abwesenheit begrifflichen Denkens in der Musik

Bernd Leukert: Wetterleuchten ins Gemüt. Rolf Riehms klangliche Transformationen

Marion Saxer: Der Riehm’sche Kunstkoeffizient. Musikalisches Verstehen als unabschließbarer Prozess der Sinnbildung bei Rolf Riehm

Jörn Peter Hiekel: Erhellende Erschütterungen. Notizen zu Rolf Riehms «Hamamuth – Stadt der Engel» und «Wer sind diese Kinder»

ISBN: 978-3-7957-0868-9
Maison d'édition: Schott Music
Nombre de pages: 300
Reliure: Broché
Séries: New Magazine for Music Edition
Droits de livraison: pour le monde entier